FANDOM


Normalungetüme: School Shootings aus psychoanalytisch-sozialpsychologischer Perspektive
Normalungetüme
Author(s) Markus Brunner
Jan Lohl
Published 2013
Publisher Psychosozial-Verlag
Country Germany
Pages 200
ISBN 9783837922288

Normalungetüme: School Shootings aus psychoanalytisch-sozialpsychologischer Perspektive is a book edited by Markus Brunner and Jan Lohl, and published by Psychosozial-Verlag, Gießen in 2013.

SynopsisEdit

Gewalt erscheint in der öffentlichen Wahrnehmung fast immer als etwas Fremdes, das überraschend in eine friedlich-zivilisierte Welt einbricht – gerade wenn es um School Shootings geht. Während die Medien psychopathische TäterInnen, zerrüttete Familienstrukturen und soziale Randgruppen in den Mittelpunkt rücken, lenkt die Psychoanalyse die Aufmerksamkeit auf die Allgegenwart von Gewaltfantasien und mörderischen Impulsen, die in der Entwicklung des Individuums eine prominente Rolle spielen. Unter bestimmten psychosozialen Bedingungen können die zuvor sozialverträglich gehemmten Impulse, nachträglich umgeformt, erneut hervorbrechen – bei männlichen Jugendlichen insbesondere in Form von physischer Gewalt.

Kritische Gesellschaftstheorien betonen, dass die kapitalistische Vergesellschaftung auf Gewalt beruht und familiäre wie schulische Sozialisationsprozesse von gewaltförmigen Macht- und Herrschaftsverhältnissen durchzogen sind. Es ist daher eine zentrale Annahme der psychoanalytischen Sozialpsychologie, dass die gesellschaftliche Normalität »Normalungetüme« (Adorno) gebiert, die in Krisenzeiten auch zu offener Gewalt fähig sind, wie sie sich in School Shootings zeigt.

Table of contentsEdit

Chapter Page
Markus Brunner & Jan Lohl
 »Schule, Ausbildung, Arbeit, Rente, Tod« – Normalität und School Shooting: Einleitung
7
Götz Eisenberg
Amok in Erfurt: Vor zehn Jahren ereignete sich das Massaker am Gutenberg-Gymnasium
15
Nadja Meisterhans
Der Amoklauf als entfremdeter und androzentrischer Anerkennungswunsch: Überlegungen zu dem Verhältnis von neoliberaler Ideologie und verstümmelter Subjektivität
35
Christine Kirchhoff
Todestrieb und Amoklauf: Ein Übersetzungsversuch
59
Achim Würker
Scham und Gewalt in der Schule: Tiefenhermeneutische Überlegungen zum Thema School Shooting
77
Sebastian Winter
School Shootings als männliche »Lösung« der narzisstischen Spannung zwischen Selbstverwirklichung und Anpassung im Postfordismus
103
Rolf Pohl
Paranoide Abwehr-Kampf-Haltung und männliche Adoleszenz: Was verbindet Tim Kretschmer mit Anders Behring Breivik?
131
Benjaming Faust
Der Amoklauf von Winnenden als mediales Ereignis
163
Autoren und Autorinnen 199

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.